Die Geschichte des Tampons

Die Geschichte des Tampons


Wusstest du, …

… dass es Tampons bzw. ihre Vorläufer schon zur Zeit der alten Ägypter gab? Inschriften aus der Zeit der Pharaonen lassen darauf schließen, dass eine Art Tampon, welches aus weichen Papyrusblättern bestand, von den damaligen Frauen verwendet wurde.

USA

Die ersten Tampons, wie wir sie heute kennen, wurden Anfang der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts vom US-amerikanischen Arzt Dr. Haas entwickelt und patentiert. Unter dem Namen „Tampax“ lief der Verkauf der Tampons recht schleppend an, da die vorwiegend männlichen Apotheker sich davor scheuten, ein Damenhygieneprodukt für den Intimbereich in ihrem Angebot zu führen und zu verkaufen.

Deutschland

Nach Deutschland kam die Idee des Tampons schließlich durch den Deutschen Carl Hahn Ende der 40er Jahre. Der Name „seines“ Tampons ist heute noch bekannt: „o.b.“, eine Abkürzung für „ohne Binde“. Ursprünglich wurde für die Herstellung von Tampons Baumwolle verwendet, heute bestehen sie großteils aus Viskose.

Tampons heute

Nachhaltige Entwicklungen sorgen dafür, dass auch am Markt der Damenhygiene Bio-Produkte Einzug halten. Wir von HAPPY MONA leben nach dem Motto „Gut für dich, gut für die Umwelt“. Daher bestehen unsere Tampons aus 100% Bio-Baumwolle und werden in der EU gefertigt.

Wir freuen uns sehr darauf, unsere Produktpalette Anfang 2020 um ein nachhaltiges Bio-Damenhygieneprodukt erweitern zu dürfen. Es bleibt für uns also total spannend und für dich hoffentlich auch!

Deine HAPPY MONA :-)